25. März 2013

Dem Frühling trotzen..

Als ich heute morgen von meiner Heimat in Richtung Wien abgefahren bin, hatte ich noch große Vorfreude. Da ich ja im Urlaub hier in Wien bin, sollte es ja auch warm sein - denn Urlaub ohne Wärme ist fast kein richtiger Urlaub...
Je näher ich dem Kilometer 0 auf dem Navi kam, desto mehr verschwand der Frühling. Der Winter war zurück. In Wien angekommen begegneten mir weiße Flöckchen vom Himmel auf die Straßen fallend. Sehr unkuhl!

Trotzdem habe ich am Wochenende den Frühling ins Haus geholt - somit trotze ich heute mal dem grauen Winterwetter.
Da ein Geburtstag im Türrahmen stand, durchforschte ich das Internet, diverse Blogs, Backbücher und fand schließlich und endlich die perfekte Torte für das Geburtstagskind. Zwar weiß wie Schnee, jedoch luftig leicht wie der Frühling. Eine weiße Schokoladen Torte. Eigentlich nichts besonderes, jedoch die erste dieser Art für mich. Lecker sah sie allemal aus, zum probieren kam ich leider nicht.
Das Rezept habe ich im Internet auf einem Blog von Fräulein Cupcake (da solltet Ihr umbedingt vorbeischaugen, ich hab mich sofort in diesen Blog verliebt) entdecktent und mir gedacht, dass dies eine leckere Torte für einen runden Geburtstag sei.



Das Backrohr auf 180° vorheizen. Die Eier, den Zucker und die gemahlene Vanille mit dem Handmixer für ca. 5 Minuten aufschlagen. Das gesiebte Mehl sowie das Backpulver vorsichtig unterheben. Die gehackte Schokolade zumischen. Den Teig in eine Springform (20 cm Durchmesser) füllen und 20 - 25 MInuten backen. Danach die Torte aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Ich habe den Teig doppelt genommen, da mir der Kuchen sonst nicht hoch genug war. Aber das könnt ihr machen wie ihr wollt :)

Für die Creme braucht ihr folgende Zutaten:
300ml Sahne
45g Glukosesirup (hab den selbst gemacht, mit einem Rezept aus dem Internet)
400g weiße Schokolade
1/2 TL Vanilleextrakt
Mark einer ausgekratzten Vanilleschote
75g weiche Butter


Die Schoko einfach grob hacken. Die Sahne (habe hier Rama Cremefine verwendet, da ich leider keine "richtige" Sahne vertrage) mit dem Mark der Vanilleschote sowie dem Aroma und dem Glukosesirup aufkochen. Dann in die gehackte Schokolade eingießen und rühren bis die Schokolade aufgelöst ist. Kurz abkühlen lassen und dann die Butter einrühren. Die Creme für ca. zwei Stunden kalt stellen.
Sollte die Creme danach noch nicht hart genug sein, einfach mit dem Handmixer aufrühren. Zwischen den Schichten verteilen und auf der Torte verstreichen. Damit es nicht zu schokoladig wird - mag ja auch nicht jeder - habe ich eine dünne Schicht Himbeermarmelade zwischen den beiden Tortenböden verteilt.
Zu guter letzt noch mit Schokoröllchen verzieren und fertig ist der perfekte Geburtstagskuchen...


Ich hoffe, ihr habt das bessere Wetter, als ich.. :)

Miss V.

Kommentare:

  1. Liebe Miss V.,

    sieht toll aus, die Torte :) Rezept ist übrigens von meinem Blog :)

    LG & frohe Ostern,
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marlene, vielen lieben Dank. Hab dich jetzt verlinkt - hoffe du bist mir nicht böse :)

      Danke und dir auch frohe Ostern. Hoffe du hattest ein paar tolle Tage mit deinen Lieben und der Osterhase hat dir Schokolade vorbeigebracht :)

      LG
      Verena

      Löschen
    2. Nein, gar nicht :) Ist mir auch schon passiert, dass ich nicht mehr wusste, wo das Rezept herkommt.
      Der Osterhase war recht brav, allerdings auf den Schnee hätte ich verzichten können ;)

      LG, Marlene

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob klitzeklein die Meinung gesagt oder einfach nur neue Inspiration mitgeteilt. :)