29. April 2013

Es gibt immer ein erstes Mal...

Ruhig war es die letzten Tage auf meinem Blog, Totenstille kann man so sagen. Naja, die vergangene Woche war eher eine Entspannungswoche, da wir hier in Italien Feiertag hatten und so ein wirklich laaaaaaaanges Wochenende für mich rausschaute.. und da wollte ich das tolle Wetter - zumindest 2 Tage - genießen und mehr das tun, was man eben besser im Freien machen kann ;) 

Trotzdem stand ich mal wieder in der Küche. Was Neues ausprobieren, dachte ich mir. Und es war nicht nur neu - sondern auch super lecker. Und sogar noch ein bisschen gesund ;)


Vor einiger Zeit kramte ich in meiner Backschublade und fand eine Tarte-Form. Bisher so gut wie nie verwendet, also fast neu. Dann fiel mir ein: wie wär es denn mal mit einer Quiche? Das wollte ich schon zu meiner Oberschulzeit mal machen - inspiriert vom Französischunterricht. Aus den Augen, aus dem Sinn - nach der Matura war alles vorbei und meine Gedanken an das tolle französische Essen verloren langsam an Erinnerung.
Bis zu dem Tag als mir die Tarte-Form direkt ins Gesicht prallte (und das war wirklich so, da mein Schrank natürlich übervoll ist). Im Internet suchte ich nach einem passendem Rezept, welches einfach - für das erste Mal - und geschmacklich - für meinen Mister P. - auch noch überzeugen sollte.

Gefunden habe ich es dann auf brigitte.de. Es hat auf den ersten Blick super geklungen und somit war das Thema auch abgehackt: Gemüse-Quiche mit Thunfisch sollte es werden.



Für den Teig braucht ihr:
250g Mehl
150g Butter
1/2 TL Salz
1 Eigelb
3 EL kaltes Wasser

Für die Füllung braucht ihr:
120g Quark
100ml Milch
4 Eier
50g geriebenen Parmesan
Gemüse (nach Saison und wie viel euch davon schmeckt, habe hier leider keine Mengenangabe)
2 Dosen Thunfisch
Salz
Pfeffer

250g Mehl, 150g Butter, 1/2 TL Salz und das Eigelb mit dem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In eine Folie wickeln und eine Stunde kalt stellen.

Ofen vorheizen. Gemüse schneiden und ein bisschen anbraten, abkühlen lassen.
120g Quark, 100ml Milch, 4 Eier, Parmesan, Salz und Pfeffer verrühren. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläcke ausrollen. In eine Tarteform geben (meine war 28cm), in den Boden mehrmals mit der Gabel einstecken. Gemüse und Thunfisch draufgeben und den Guss darüber giessen. 
Nun bei 200° ab in den Ofen und auf einem Rost direkt auf dem Ofenboden ca. 45 Minuten backen. Ein wenig abkühlen lassen. Und am besten noch mit Tomatensauce (gewürzt mit Origano) und ein wenig Parmesan bestreuen. Guten Apetitt...Das Mittagessen war wirklich gelungen, das schmeckt sogar den Kerlen am Tisch :)
Leider hab ich nicht besonders viele oder tolle Fotos für euch, aber wenn man hunger hat, vergisst man den Rest um sich rum :)

In den nächsten Tagen bzw. Wochen hoffe ich, mich ein wenig mehr um den Blog kümmern zu können. Aber seit mir nicht böse, wenn mal länger nichts neues steht :)

Ich wünsche euch einen schönen Montag-Abend.

Liebste Grüße,

Miss V.

Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob klitzeklein die Meinung gesagt oder einfach nur neue Inspiration mitgeteilt. :)