20. August 2013

Gastpost vom Gastrochecker

Hallo liebe Leser der Muffin Factory!

Heute vertrete ich die liebe Miss V., die von sich glaubt, sie hätte Urlaub verdient :-)

Während sie jetzt an irgendeinem Strand der Welt faulenzt, arbeite ich für uns beide weiter!

Etwas gutes hat es ja... Ich habe euch heute als Publikum!

Da wir ja eh einiges zusammen erleben, die gute Miss V. und ich, und ihr mich bestimmt bereits von vorherigen Beiträgen kennt, muss ich mich ja nicht mehr vorstellen...

Letztens hab ich mir an einem heißen Tag eine kleine Abkühlung gegönnt... Da in der Obstschale eine Melone lag, die kurz davor war, die besten Tage hinter sich zu haben sollte es ein Melonensorbet sein!


Das Rezept war dann auch schnell gefunden!


Man benötigt:

500g Melone (Honigmelone)
100g Zucker
75ml Wasser
1EL Limettensaft
1 Eiweiß




Die Melone halbieren, entkernen und von der Schale lösen. Das Fruchtfleisch würfeln und einfrieren. Am Besten über Nacht.



Wasser mit dem Zucker aufkochen lassen und zum abkühlen rausstellen.
Melonenwürfel, Zuckerwasser und Limettensaft im Mixer schön glatt mixen.

Alles einfrieren, dabei regelmäßig umrühren. Nach ca. 1 Stunde, sobald das Sorbet eine fast optimale Konsistenz hat, das geschlagene Eiweiß unterheben und das Sorbet ein paar weitere Stunden gefrieren lassen.

Nach Möglichkeit zwischendurch immer wieder mit einer Gabel durchrühren. Voilà!









Sieht es nicht verführerisch aus?


Und somit ist mein Gastbeitrag auch bereits am Ende angekommen.... Der lieben Miss V. schicke ich auf elektronischem Wege eine Kugel von meinem Sorbet & wünsche noch einen schönen Urlaub! Und ja... er ist wohlverdient!

Ich freue mich sehr, wenn euch mein Gastbeitrag gefallen hat.... vielleicht kommt ihr mich auf meinem Blog auch mal besuchen! Klickt einfach nur HIER drauf!

Macht es gut & bis bald!

Euer



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob klitzeklein die Meinung gesagt oder einfach nur neue Inspiration mitgeteilt. :)