13. August 2013

Süße Früchtchen... & ab in den Urlaub!

Hitzealarm!! Aber trotzdem verschlug es mich in die Küche. Man ist ja schließlich flexibel und resistent gegen Temperaturen über 35 Grad ;) Und dann ist da noch das Argument, dass man das Obst ja aufbrauchen muss, bevor es schlecht wird. Und wer kann den so viel Obst essen?
Meine Familie konnte das - aber nur in Form von einem Kirschkuchen. Ich hatte nämlich vor kurzer Zeit Unmengen an Kirschen zu Hause und sie riefen mir zu: "Mach was aus uns - wir sind zu lecker zum Nichtessen". Und ich musste ihnen im Nachhinein echt zustimmen - das waren sie. :)

Als ich das erste Mal die neue Zeitschrift "Lisa - Sweet Dreams" in den Händen hielt, war ich total verzaubert. Ich hab selten so eine tolle Backzeitschrift durchgeblättert. Die enthaltenen Rezepte sind wirklich lecker - vor allem weil ich den Sommer mit seinen Früchten ja besonders liebe :)
Entschieden habe ich mich für einen schnellen Kirschbleckjoghurtkuchen... Oh Gott, was für ein langes Wort :) Fachmännisch geschrieben heißt der Kuchen: Joghurt-Kirsch-Squares.

Dafür braucht ihr:
500g Kirschen, entkernt
2 Becher Joghurt (á 150g)
2 Becher Zucker
3 Eier
1 EL Vanillezucker
1/2 Becher Öl
2 Becher Mehl
1/2 Pck. Backpulver
Kakaopulver
Puderzucker

Orginalrezept: 2 Becher braunen Zucker und kein Kakaopulver




Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kirschen waschen,entstielen und entkernen. Den Ofen auf 160° vorheizen.
Joghurt in eine Schüssel geben und einen Becher auswaschen. Nun mit diesem 2 Becher Zucker messen und mit Eiern und Vanillezucker ca. 5 Minuten aufschlagen. Öl zum Joghurt geben und zur Eiermasse geben. 2 Becher Mehl abmessen, mit Backpulver zur Joghurtmischung geben. Nun mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Gebt nun das Kakaopulver nach Augemaß hinzu. Nun die Kirschen in den Teig geben und unterrühren. Jetzt den Teig in die Form geben und glatt streichen. Ca. 40 Minuten im Ofen backen. Aus dem Rohr nehmen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Ein einfacher Kuchen mit Wow-Effekt. Nach dem letzten Stück wurde ich sofort aufgefordert, einen neuen zu machen. Das kann nur heißen, dass er lecker war :)
Ich weiß, bei dieser Hitze ist das Backen vielleicht nicht das Richtige, aber dieser ist es allemal wert. Und er schmeckt durch den Joghurt leicht und lecker.



Mit diesem Post möchte ich mich in den Urlaub verabschieden und euch mitteilen, dass sich Andreas von Gastrochecker bereit erklärt hat, euch in der Zwischenzeit zu unterhalten ;) Danke wirklich dafür Andreas!

Da wir noch kein Urlaubsziel haben, kann ich euch auch nicht sagen, wann ich wieder hier bin. Jedoch wünsche ich euch inzwischen eine entspannte Zeit, lasst es euch richtig gut gehen und ich hoffe, viele von euch fahren jetzt auch in den Urlaub :)
Und vergesst nicht: auf der Muffin Factory geht es auch im Urlaub weiter... Schaut einfach rein, dann entdeckt ihr bestimmt bald einen neuen Post von Andreas :)

Liebste Grüße
Verena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob klitzeklein die Meinung gesagt oder einfach nur neue Inspiration mitgeteilt. :)